Logo SPD Linkenheim-Hochstetten

Chronik 1971

1971

15. Januar
Der Assuan-Staudamm wird eingeweiht.
6. Juni
Horst-Gregorio Canellas löst den ersten Bundesliga-Skandal aus.
18. - 20. November
Außerordentlicher Parteitag der SPD in Bonn-Bad Godesberg
10. Dezember
Bundeskanzler Willy Brandt wird in Oslo mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.
31. Dezember
Die SPD hat 847.456 Mitglieder, davon 150.928 weibliche, in 9254 Ortsvereinen.

1970

19. März
Erstes Treffen von Bundeskanzler Willy Brandt und dem Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, in Erfurt
11. - 14. Mai
Parteitag der SPD in Saarbrücken
31. Mai - 21. Juni
Fußballweltmeisterschaft in Mexiko
31. Juli
Durch eine Grundgesetzänderung wird das aktive Wahlalter auf 18 Jahre herabgesetzt.
12. August
Bundeskanzler Willy Brandt unterzeichnet in Moskau den deutsch-sowjetischen Vertrag über Gewaltverzicht und Zusammenarbeit.
7. Dezember
Am Denkmal für die Opfer des Warschauer Gettos kniet Bundeskanzler Willy Brandt nieder.
31. Dezember
Die SPD hat 820.202 Mitglieder, davon 143.016 weibliche, in 9084 Ortsvereinen.

1969

5. März
Gustav Heinemann wird zum Bundespräsidenten gewählt.
16. - 18. April
Außerordentlicher Parteitag der SPD in Bad Godesberg
21. Juli 03:56 MEZ
Der erste Mensch betritt den Mond.
28. September
Bei der Bundestagswahl gewinnt die SPD 42,7 % der Stimmen.
21. Oktober
Willy Brandt wird Bundeskanzler.
31. Dezember
Die SPD hat 778.945 Mitglieder, davon 134.963 weibliche, in 8899 Ortsvereinen.

Das Protokollbuch wird geschlossen

Protokollbuch Seite 173

Zu den Jahren 1969 und 1970 enthält das Protokollbuch keine Berichte. Auf die Notiz zu der Wahlbesprechung im September 1968 folgt unmittelbar das Protokoll der Jahreshauptversammlung 1971.

Dieser Bericht ist zugleich die letzte Eintragung im Protokollbuch. Dahinter sind noch Stimmzettel von der Gemeinderatswahl eingelegt, auf denen die Ergebnisse der einzelnen Bewerber notiert sind.

Generalversammlung am 10. 2. 71 "z. Strauß"

anwesend 17 Mitglieder

Tagesordnung:

1. Bericht über die Tätigkeit des Ortsvereins
2.       "           "           "        unserer Gemeinderäte
3. Bericht des Kassiers
4. Entlastung
5. Neuwahlen.

Die Tagesordnung wird angenommen.

Fritz Moos gibt den Bericht über die Tätigkeit des Ortsvereins.

Im vergangenen Jahr wurden 3 Mitgliederversammlungen durchgeführt, 3 öffentliche mit Dr. Ulf Niederwemmer "Wahlalter 18 Jahre" mit Prof. Dr. Hans Schulte "Eigentum und Eigentumspolitik" und mit MdB Horst Seefeld über aktuelle Bundespolitik. 2 Gruppenkonferenzen wurden besucht, eine Unterbez. Konferenz, für die Karlsruher OB Wahl standen einige Wahlhelfer zur Verfügung.

Ausschnitt BNN 13. 7. 1970Prof. Dr. Hans Schulte ist Rechtsanwalt in Karlsruhe. Von 1969 bis 1998 war er Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht an der Universität Karlsruhe und Leiter des Instituts für Rechtswissenschaft.

Prof. Schulte hat uns einen Ausschnitt aus den BNN vom 13. 7. 1970 mit einem Bericht über die erwähnte Veranstaltung zur Verfügung gestellt.

Horst Seefeld war 1969 bis 1980 Mitglied des Deutschen Bundestages und 1970-1989 Mitglied des Europäischen Parlaments.

Bei der OB-Wahl in Karlsruhe am 12. April 1970 kandidierte Walther Wäldele für die SPD, bei der Wiederholungswahl am 26. April Peter Corterier. Neuer Oberbürgermeister wurde Otto Dullenkopf (CDU).

Gerhard Nagel, Gemeinderat gab den Bericht über die Arbeit im Gemeinderat und über eine Informationsfahrt nach Bonn.

Wolfgang Nagel gab den Kassenbericht

Einnahmen 928.-- Ausgaben 700,05
Kassenbestand 644,31 Kassenbestand 1970   872,66
1572,31     + Spende 50,--
922,26


Mitgliederstand 31.12.69 30 Mitgl. 31.12.70 33 Mitgl.

Wilhelm Nees als Kassenprüfer bestätigte, daß keine Beanstandungen zu verzeichnen sind. Die Bea beantragte Entlastung für den Vorstand wurde erteilt (einstimmig).

Neuwahlen:

1. Vors. Fritz Moos
2.   "     Helmut Lang
Kassierer Wolfgang Nagel
Schriftf. Klaus Burgstahler
Beisitzer Willi Funk
Gerhard Nagel
Philipp Lehr
Wilhelm Nees
Kassenprüfer Theodor Nagel

Klaus Burgstahler

Gemeinderatswahl 1971

Hinter dem letzten Bericht sind einige Stimmzettel lose eingelegt, auf denen das Ergebnis der Gemeinderatswahl festgehalten ist.

Gemeinderatswahl 1971 - SPD Gemeinderatswahl 1971 - CDUGemeinderatswahl 1971 - FDPGemeinderatswahl 1971 - Freie Wähler
1968  nach oben

Unsere Grundwerte: Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität

© SPD-Ortsverein Linkenheim-Hochstetten - zuletzt geändert am 18. Januar 2011 - Impressum + Kontakt