Logo SPD Linkenheim-Hochstetten

Chronik 1951

1951

18. Januar
Ernst Reuter wird wieder zum Regierenden Bürgermeister von Berlin gewählt.
12. Februar
Der persische Schah heiratet in Teheran die deutschstämmige Prinzessin Soraya.
10. April
Der Deutsche Bundestag verabschiedet das Gesetz über die Montan-Mitbestimmung.
15. April
Erstes Auslandsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nach Kriegsende (3:2-Sieg gegen die Schweiz in Zürich)
18. April
Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS; "Montanunion")
30. Juni
Der 1. FC Kaiserslautern wird Deutscher Fußballmeister (2:1 im Enspiel gegen Preußen Münster).
30. Juni - 3. Juli
Wiedergründung der Sozialistischen Internationale in Frankfurt/Main.
29. August
Das erste Micky-Maus-Heft in Deutschland erscheint.
28. September
Eröffnung des Bundesverfassungsgerichtes im Prinz-Max-Palais in Karlsruhe.
25. Oktober
Winston Churchill wird erneut Premierminister Großbritanniens.
9. Dezember
Volksentscheid über die Bildung des Bundeslandes Baden-Württemberg.
31. Dezember
Die SPD hat 649 529 Mitglieder, davon 121 385 weibliche, in 5 280 Ortsvereinen.

Gemeinderatswahl: nicht ganz zufriedenstellend

Protokollbuch Seite 137

Bei der Gemeinderatswahl im Januar erhalten die Kandidaten der SPD 2018 Stimmen, der Sieg geht an die gemeinsame Liste von CDU und Freien Wählern.

Versammlungsbericht vom 7. 1. 51 in der Krone

Am Sonntag, den 7.1.51 hielt der Ortsverein eine Versammlung in der Krone ab, wozu auch einige Nichtmitglieder eingeladen waren. Der Vorstand begrüßte die Erschienenen u. gab die Tagesordnung bekannt, auf welcher drei Punkte standen. 1. Protokollverlesung 2. Aufstellung der Kandidaten zur Gemeinderatswahl 3.tens Verschiedenes. Zu Punkt 2. Als Kandidaten wurden aufgestellt 1. Karl Nees Landwirt. 2. Wilhelm Nees Versicherungsbeamter. 3. Karl Becker Maurerpolier 4. Emil Funk Landw. 5. Karl Friedr. Ratzel IV Gipser. 6. Teodor Nagel Kaufmann.

Zu Punkt Verschiedenes gaben die beiden Gemeindevertreter Auskunft über die an sie gestellten Fragen. Auch war man sich klar darüber, dass von Seiten der Gegnerschaft hauptsächlich von C.D.U. und Wählervereinigung eine schärfere Wahlpropaganda getrieben wird. Nach einer allgemeinen Aussprache konnte die Versammlung geschlossen werden.

Linkenheim, den 7.1.51        K. Nees Vors. u. Schriftf.

Bericht zur Gemeinderatswahl am 28. 1. 51

Am 28. 1. 51 fand hier im Rathaus die Wahl der Gemeinderäte statt, wobei wir für unsere Kandidaten 2018 Stimmen erreichen konnten. Auf die einzelnen Kandidaten fielen der Reihe nach K. Nees 405, Wilh. Nees 514, K. Becker 332, Emil Funk 377, Karl Friedrich Ratzel IV 182 u. Teodor Nagel Kaufmann 208, somit wurde unser Genosse Wilhelm Nees an Stelle des bisherigen Gemeinderats K. Nees als Gemeinderat gewählt.

Gemeinderatswahl 1951 Die übrigen Parteien erhielten die Wählervereinig. u. C.D.U. 3638 Stimmen 3 Gem. K.P.D. 1109 St. 1 Gem. Bund der Heimatvertriebenen 1486 St. 1 Gem. Über den Ausgang der [Wahl] kann gesagt werden, dass wir vielleicht mit etwas mehr Propaganda unsre Stimmenzahl etwas hätten erhöhen können. Der Sieg der Fr. Wählervereinigung u. C.D.U. ist auf ihren Zusammenschluss zurückzuführen.

Linkenheim, den 28. 1. 51
K. Nees Vors. u. Schriftf.

Die Einzelheiten des Wahlergebnisses sind auf einem Stimmzettel festgehalten, der dem Protokollbuch beigelegt wurde.

Bericht von der Hauptversammlung vom 15. 7. 51 in d. Krone

Am Sonntag den 15. 7. 51 hielt der Ortsverein mittags um 14 Uhr in der Krone seine Hauptversammlung ab. Der Vorstand gab die Tagesordnung bekannt, auf welcher 5 Punkte standen. Nachdem der Vors. Punkt 1 durch das Verlesen des Protokolls vom 28. 1. 51 erledigt hatte, gab er dem Kassier K. Becker zu Punkt II Kassenbericht das Wort. Der Kassenbericht gab zu keiner Beanstandung Anlass, es stimmte alles mit den Belegen und Abrechnungen überein, im Anschluss wurde dem Kassier die Entlastung erteilt. Zu Punkt 3 gab der Vorstand den Geschäftsbericht vom abgelaufenen Geschäftsjahr 1950 und in Punkt 4 gab der Vorst. einen Bericht über die am 1. 7. 51 in Weingarten stattgefundene Konferenz.

Zu Punkt 5 Verschiedenes gaben unsere beiden Gemeindevertreter auf verschiedene Fragen Auskunft und unterrichteten die Mitglieder über das Gemeindegeschehen. Mit der Mahnung des Vors. an die Genossen der S.P.D. die Treue zu halten, schloss er gegen 17 Uhr die Versammlung.

Linkenheim, den 15. 7. 51
K. Nees Vors. u. Schriftf.

1950  nach oben 1952

Unsere Grundwerte: Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität

© SPD-Ortsverein Linkenheim-Hochstetten - zuletzt geändert am 8. September 2010 - Impressum + Kontakt