Logo SPD Linkenheim-Hochstetten

Chronik 1947

1947

1. Januar
Wirtschaftliche Vereinigung der amerikanischen und der britischen Besatzungszone zur Bizone.
4. Januar
In Hannover erscheint erstmalig das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".
10. Januar
Peer Steinbrück wird in Hamburg geboren.
20. Januar
Der Karlsruher Stadtrat wählt Friedrich Töpper (SPD) zum Oberbürgermeister.
27. Januar
Kältewelle mit Tiefsttemperaturen von 20 Grad unter Null. In der amerikanischen Zone müssen 75% der Industriebetriebe zeitweise stillgelegt werden.
17. Februar
Wegen der großen Kälte frieren die Niagarafälle ein.
29. Mai
Das Heiratsverbot zwischen Deutschen und US-amerikanischen Besatzungssoldaten wird aufgehoben.
5. Juni
US-Außenminister George C. Marshall schlägt ein Aufbauprogramm für Europa vor, in das auch Deutschland einbezogen werden soll (Marshallplan).
29. Juni-2. Juli
SPD-Parteitag in Nürnberg. Kurt Schumacher wird als Vorsitzender der SPD in den westlichen Besatzungszonen wiedergewählt.
23. Juli
Das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz wird von den polnischen Behörden in eine Gedenkstätte umgewandelt.
Die Zahl der noch vermißten deutschen Wehrmachtsangehörigen wird von der Wiesbadener Zentralstelle auf 1,7 Millionen geschätzt.
29. Juli
Tageshöchsttemperatur in Karlsruhe: 38,6° Celsius.
20. November
Prinzessin Elizabeth, spätere Königin Elizabeth II., heiratet in London.
31. Dezember
Die SPD hat 875 479 Mitglieder, darunter 161 187 weibliche, in 9 191 Ortsvereinen.

Politische Arbeit trotz materieller Not

Protokollbuch Seite 125

Der Mangel an allen lebensnotwendigen Gütern nach den Zerstörungen des Krieges wird noch verstärkt durch den strengen Winter; die Lebensmittel­rationen werden mehrfach gesenkt. Die Notlage spiegelt sich auch in den Diskussionen im Ortsverein wider. An der Arbeit des Gemeinderates und des Bürgermeisters wird heftig Kritik geübt. Aber es wird auch von einem vollbesetzten Saal bei der Maifeier berichtet und mit der Vorbereitung der Gemeindewahlen und dem Referat von Alex Möller richtet sich der Blick in die Zukunft.

Mitgliederliste 1947

Mitgliederliste vom 1. 1. 1947

Mitgliederverzeichnis

Vor den Versammlungsberichten aus dem Jahr 1947 steht im Protokollbuch ein Verzeichnis der Mitglieder des Ortsvereins. Neben den Namen und Adressen aller Mitglieder am 1. 1. 1947 enthält die Liste einige Anmerkungen und Ergänzungen, die offenbar später hinzugefügt worden sind.

Bericht über die am 4. 1. 1947 abgehaltene Parteiversammlung im Löwen

Vor allem begrüßte der Vorstand Karl Nees die anwesenden Mitglieder. War jedoch zu bedauern, daß von 16 Mitgliedern 1/3 gefehlt hat. Ist aber zu verzeihen weil es jedoch nur alte Männer sind. Wollen aber hoffen und wünschen, bei wärmere Versammlungstage ihr Besuch wieder zu erwarten.

Der Winter 1946/47 war außerordentlich kalt. Die Temperaturen lagen im Dezember 2,2°, im Januar 3,2° und im Februar sogar 6,4° unter den Durchschnittswerten.

Anschließend gab er die Tagesordnung bekannt, auf welcher 5 Punkte verzeichnet waren.

1.) Protokoll verlesen durch den Schriftführer. 2.) Jahresabrechnungsbekanntgabe durch den Kassier. 3.) Verlesung von Rundschreiben durch den Vorstand. 4.) Rückblick auf das verflossene Jahr 5.) Verschiedenes.

Das Verlesen des Protokolls wurde mit Zufriedenheit aufgenommen. Bei der Jahresabrechnungsbekanntgabe ergaben sich bis 31.12.46 einen Kassenbestand von 61,54 Rm.

Das Verlesen von Rundschreiben durch den Vorstand wurde mit Aufmerksamkeit verfolgt. Nach Bekanntgabe der letztjährigen Tätigkeit der Partei durch den Vorstand sah sich solcher veranlast, die Nachlässigkeit einzelner Genossen im verflossenen Jahr scharf unter Stellung zu nehmen. Freudevoll war jedoch, daß die wenig anwesenden Genossen (alte Genossen) einig waren, sich fernerhin umsomehr unserer Sache zur Verfügung zu stellen.

Über Punkt Verschiedenes wurde über die derzeitige wirtschaftliche und finanzielle Notlage diskutiert. Hiermit war die Tagesordnung erledigt und der Vorstand konnte die Versammlung schließen.

Schriftführer Becker

Bericht und Erläuterung von der Versammlung vom 8.3.47 im Löwen

Fünf Punkte waren auf der Tagesordnung. Punkt 1.) Protokoll verlesen vom 4.1.47, das vom Schriftf. erledigt wurde. Punkt 2.) Verlesen von Rundschreiben durch den Vorstand. Punkt 3) Stellungnahme zur Kreiskonferenz der der Vorstand Karl Nees beiwohnte und auch über dieselbe Bericht erstattete, Punkt 4) Stellungnahme zum 1. Mai dieses Jahres. Erläuterung. Der 1. Mai wurde dieses Jahr von der Gewerkschaft geleitet. Der Vorsitzende Gustav Hermann begrüßte die Anwesenden der Parteien u. Ortseinwohner. Das Fest wurde durch den Musik u. Gesangverein zur Vervollständigung gebracht, daß den Anwesenden zum Genuß war. Ein Redner von der Gewerkschaft aus Karlsruhe brachte bei diesem Fest einen Vortrag über die Vergangenheit und der Gegenwart, der Sinn zum Maitag. Es brachte den Anwesenden wieder einen Überblick in den Alltag hinein. Gegen Abend gab die Musik eine Maitanzbelustigung das einen vollbesetzten Saal aufgewiesen hat. Punkt 4.) Gemeindepolitik, das von den Anwesenden starke Kritik aufweist. Punkt Verschiedenes wurde von den alten Genossen über die schlechte Zeit in der wir eben stehen, von den Zuteilungen aller Art stark kritisiert.

Aus langen Auseinandersetzungen konnte die Versammlung durch den Vorstand geschlossen werden

Der Schriftf.
Becker

Über zwei Versammlungen ist wegen Krankheit des Schriftführers kein Protokoll niedergeschrieben.

Becker

Bericht über die am 2. 8. 47 abgehaltene Parteiversammlung im Löwen

Auf der Tagesordnung standen 4 Punkte.

Punkt 1. Kassenbericht für das II. Quartal.
    "    2. Bekanntgabe eines Rundschreibens durch den Vorstand.
    "    3. Stellungnahme zur Unterbezirkskonferenz am 2. Septemb. 47.
    "    4. Gemeindepolitik u. Verschiedenes.

P.1. Der Kassenbericht wurde durch den Kassier vorgetragen. Der Kassenbestand beträgt am 30.6.47. 79,24 Rm.

P.2. Die Bekanntgabe eines Rundschreiben brachte der Vorstand zum Vortrag, welches mit Aufmerksamkeit verfolgt wurde.

P.3. Stellungsnahme zur Konferenz in Karlsruhe am 2. September 47. meldet sich der Vorstand Karl Nees u. Karl Becker bei derselben teilzunehmen.

P.4. Die Gemeinderäte Karl Nees u. Friedr. Dürr gaben einen kleinen Überblick in die Gemeindepolitik wo eben eine schwere Arbeit mit sich bringt wo den Mitglieder zur Einsicht bekannt ist, bei solchen Verhältnisse jedermann gerecht zu werden.

Bei P. Verschiedenes kamen keine nennenswerten Vorschläge, so daß der Vorstand die gut besuchte Versammlung schließen konnte.

Der Schriftf.
Becker

Bericht über die am 2. November 47. Öffentliche Versammlung im Adlersaal

Zwecks Stellungnahme der bevorstehenden Kreistags und Gemeindewahlen.

Als Redner erschien Genosse Alex Möller – Karlsruhe, Mitglied des Parlamentarischen Rates beim Länderrat u. 2. Fraktionsvorsitzender der S.P.D. welcher in klaren Worten die zur Zeit wirtschaftlicher, sowie politischer Hinsicht bestehenden Verhältnisse schilderte Alt und Neubürger sowie einige Genossen aus Hochstetten lauschten den Worten des Redners, der über das Thema sprach, Hat es noch Zweck. Mit bester Zufriedenheit der Versammlungsgäste über die Worte die Möller aussprach konnte keine Kritik ausgesprochen werden.

Der spätere Bundesfinanzminister Alex Möller (1903-1985) gehörte seit 1946 dem Landtag von Württemberg-Baden, ab 1952 bis 1961 von Baden-Württemberg an.

Eine kleine Tellersammlung wurde nach dem Referat durchgeführt, das den Betrag von 79,30 ergab. Nachdem gab Vorstand Karl Nees Möller das Schlußwort und es wird doch so mancher Hörer zum klaren Einblick der zur Zeit kritischen Verhältnisse gebracht haben. Alsdann konnte die Versammlung geschlossen werden.

Eine weitere Öffentliche Versammlung fand mit dem gleichen Thema im Gasthaus zum Löwen am 30. November statt. Wo Direktor Werner Orth sprach.

Am 7. Dezb. 47 wurden die Wahlen durchgeführt. Die Wahlvorschläge der Parteien sind beim Protokoll beigefügt.

Schriftf.
Becker

Diese Anlage ist leider nicht mehr erhalten, auch das Wahlergebnis ist hier nicht notiert.

1946  nach oben 1948

Unsere Grundwerte: Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität

© SPD-Ortsverein Linkenheim-Hochstetten - zuletzt geändert am 15. August 2010 - Impressum + Kontakt