Logo SPD Linkenheim-Hochstetten

Chronik 1910

1910

10. März
Die kaiserliche Regierung in China verkündet die Abschaffung der Sklaverei und verbietet den Handel mit Menschen.
21. April
Mark Twain stirbt in Redding (Connecticut).
23. April
Eröffnung der 17. Weltausstellung in Brüssel.
15. Mai
Der Karlsruher FV wird Deutscher Fußballmeister (1:0 gegen Holstein Kiel).
30. Juni
Die Sozialdemokratie hat 720.038 Mitglieder, davon 82.642 weibliche.
18.-24. September
Parteitag der SPD in Magdeburg.
1. Dezember
Eine Volkszählung im Deutschen Reich ergibt die Zahl von 64.925.993 Einwohnern. In den letzten 15 Jahren sind 130.000 Deutsche ausgewandert.
Linkenheim hat 2.005, Hochstetten 826 Einwohner

Es wird wieder protokolliert

Protokollbuch Seite 9

Nach dem Bericht vom 22. April 1907 gibt es eine Lücke im Protokollbuch, deren Ursache nicht geklärt werden konnte. Erst nachdem Ende 1910 ein neuer Schriftführer gewählt wurde finden sich wieder regelmäßige Aufzeichnungen.

Versammlungsbericht vom 11. 12. 1910

Unsere Generalversammlung fand bei Emil Ritz statt

Auf der Tagesordnung war: Abrechnung über die Einnahmen und Ausgaben des Lichtbildervortrages. Wahl sämtlicher Vorstandsmitglieder. Verbreitung von Einladungen wegen der bevorstehenden Volksversammlung. Bestellung der Gemeindeordnung. Wünsche und Anträge. Der Lichtbildervortrag brachte uns einen Reingewinn von 78 Pfennig. Gewählt wurden bei der Wahl:

1. Vorstand Albert Nagel, Maurer
2. Vorstand Albert Lang, Gipser
Kassier Karl Nees, Bahnarbeiter
Schriftführer Friedrich Herrmann
Revisoren Hermann Metz und Friedrich Dürr.

Vier Mitglieder meldeten sich zum verbreiten von Einladungen. Bestellt wurde eine Gemeindeordnung für den Verein.

Besucht war die Versammlung von 15 Mitgliedern, stark ist der Verein 25 Mitglieder.

Friedrich Herrmann, Schriftführer

1907  nach oben 1911

Unsere Grundwerte: Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität

© SPD-Ortsverein Linkenheim-Hochstetten - zuletzt geändert am 15. Oktober 2008 - Impressum + Kontakt